Schutz vor Einkommensverlust

Jedem Berufstätigen kann es passieren, dass er längere Zeit nicht arbeiten kann – zum Beispiel durch einen Unfall oder eine Krankheit. Damit sich Betroffene in dieser Zeit keine wirtschaftlichen Sorgen machen müssen, zahlen die gesetzlichen Krankenkassen bei mehr als sechswöchiger Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall ein Krankengeld.

Dennoch können auf den gesetzlichen Versicherten finanzielle Probleme zukommen, denn er muss im Fall des Falles auf rund 20 Prozent seines gewohnten Nettoeinkommens verzichten.

Selbstständige und Freiberufler trifft es härter – ohne Absicherung zu 100 Prozent.

Deshalb ist ein Krankentagegeld für Berufstätige und insbesondere für Selbstständige ein Muss. Der finanzielle Aufwand ist relativ gering. Lassen Sie sich von uns beraten.

Die Continentale – Ihr Vertrauenspartner für Tätige im Heilwesen

Der Unternehmensverbund Continentale a.G. (früher Volkswohl Krankenversicherung) wurde 1926 von Heilkundlichen gegründet. Wir beschäftigen uns seit über 25 Jahren mit der Entwicklung und dem Verkauf von speziellen Versicherungsprodukten für Tätige in einem Heil- oder Gesundheitsberuf.

Was liegt also näher, unsere Kompetenz zu nutzen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir erstellen Ihnen Angebote zur Berufshaftpflicht-, Praxisinhalts- und Verdienstausfallversicherung

Zusatzschutz beim Zahnarzt ist wichtig

 

77 % der gesetzlich Versicherten halten einen Zusatzschutz beim Zahnarzt für wichtig. Aber nur 21 % haben tatsächlich einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. Gesetzliche Krankenkassen zahlen max. 65 % für eine Standardversorgung beim Zahnersatz !

Mit einem Eigenanteil von mindestens 35 % der Kosten muss der Versicherte auf jeden Fall rechnen. Denn der Festzuschuss einer gesetzlichen Regelversorgung (einfacher Zahnersatz) beträgt, je nachdem wie regelmäßig Ihr Kunde Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch genommen hat, zwischen 50 % und 65 %.

Mit einer privaten Zahn-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.G. müssen Sie solche Kosten nicht vollständig aus eigener Tasche bezahlen, sondern erhalten zusammen mit der GKV-Leistung bis zu 90 % der erstattungsfähigen Kosten zurück.

Risiko Pflegebedürftigkeit: Bei der privaten Vorsorge auf Flexibilität achten

Die Zahl der Pflegefälle wächst dramatisch an. 1995 waren rund eine Million Menschen pflegebedürftig, jetzt sind es schon rund 2,6 Millionen. Der Staat bietet derzeit nur eine Grundabsicherung, die lediglich einen Teil der Kosten deckt. Daran ändert auch die Pflegereform nichts. „Eine private Zusatzversicherung ist kein Luxus sondern elementarer Baustein einer privaten Vorsorge“.

Attraktiver Einstieg für junge Leute

Einen preiswerten und ausbaufähigen Einstieg bietet hier die Continentale mit ihrer neuen Produktlinie PflegeGarant. Mit der günstigen Einsteigervariante der Continentale können sich schon junge Leute gegen den Fall schwerster Pflegebedürftigkeit – also Pflegegrad 4 und 5 – absichern. „Dieser Schutz ist über festgeschriebene Wechselrechte für sie dann problemlos mit den Tarifvarianten Komfort und Komfort-Plus erweiterbar“. Bei dem Komfort-plus-Tarif gibt es in jedem Pflegegrad Leistungen. Der Versicherte erhält 100 % Pflegetagegeld in den Pflegegraden 2 bis 5. Auch der Pflegegrad 1 ist mit 50 % Pflegetagegeld abgedeckt.

Der Continentale Garantiezins-Retter

garantiezins
Zukunftssicher dank Garantiezins-Retter! Beitragsvorteile dauerhaft sichern – auch für zukünftige Erhöhungen! Ideal für eine langfristige Altersvorsorge. Zum Beispiel für Ihre Kinder. Wer bietet Ihnen die heutigen Rechnungsgrundlagen für 60 Jahre und mehr? Wir tun das für unsere ganze Produktpalette.

Garantiezins bis 31. Dezember 2016 gesichert ? Prima! Und was ist bei Ihrer nächsten Beitragsdynamik oder Sonderzahlung? Da möchten Sie doch sicher auch von dem bei Beginn vereinbarten höheren Garantiezins profitieren, richtig? Das ist aber bei vielen Anbietern nicht der Fall! Bei uns schon.

Der Continentale Garantiezins-Retter sichert Ihnen den aktuellen Garantiezins von 1,25 % p. a. über die gesamte Vertragslaufzeit. Auch für die Beitragsdynamik sowie zukünftige individuelle Beitragserhöhungen, Nachversicherungen und Sonderzahlungen. Denn hierfür gelten bedingungsgemäß immer die ursprünglich vereinbarten Rechnungsgrundlagen – einzigartig im Markt!

PremiumBU Start Schüler – Höchstbewertung bei BU-Rating von Morgen & Morgen

Im aktuellen BU-Rating von Morgen & Morgen erhält die neue Continentale PremiumBU Start Schüler die Höchstbewertung. Besonders sticht der Fünf-Sterne-Tarif bei einer Vergleichsberechnung für einen 15-Jährigen hervor: Bei einer monatlichen BU-Rente von 1.000 Euro liegt sie mit einem monatlichen Start-Beitrag von rund 17 Euro auf Platz eins unter den vergleichbaren Einsteiger-Tarifen. Zur Einordnung: Das Angebot des zweitplatzierten Versicherers kostet rund 15 Euro mehr. Der BU-Schutz der Continentale für Schüler ist seit März 2016 auf dem Markt. Mit ihm können Eltern bereits für ihre Kinder ab zehn Jahren vorsorgen.

Die Junior-Police – Der Beste Start für ihr Kind

junior

Für ihr Kind wollen Sie immer nur das Beste ? Mit uns können Sie eine optimale Gesundheitsvorsorge starten.

Mit einem Top-Krankenzusatztarif speziell auf den Bedarf von Kindern abgestimmt:

  • Kieferorthopädie (incl. Zahnspange) und Zahnpropylaxe (z.B. Fissurenversiegelung)
  • Ergänzende Vorsorgeuntersuchungen (J2) und Reiseschutzimpfungen
  • Naturheilverfahren und Auslandsreisekrankenversicherung
  • Wechselmöglickeit ab dem 20. Lebensjahr in den Erwachsenentarif ohne neue Gesundheitsfragen

Lassen Sie sich von uns ausführlich beraten!

Umfassende und zukunftsorientierte Berufsunfähigkeitsvorsorge für Schüler ab zehn Jahren

bustart

Mit der ContinentalePremiumBU Start Schüler können Eltern jetzt früh einen Grundstein für die Vorsorge ihrer Kinder legen – egal, was der Nachwuchs später tatsächlich wird. Als einer der wenigen Anbieter schützt die Continentale Lebensversicherung damit bereits Schüler ab zehn Jahren umfassend und zukunftsorientiert vor den finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit (BU).

Bei der BU-Vorsorge gilt: Je früher sie abgeschlossen wird, desto besser und günstiger

 

Die Highlights
Kurzer Antrag, stark vereinfachte Gesundheitsprüfung
Bis zu 1.000 Euro monatliche BU-Rente
Abschließen können Eltern die PremiumBU Start Schüler für Kinder, sobald sie auf eine weiterführende Schule gehen. Dabei ist eine maximale monatliche BU-Rente von 1.000 Euro möglich. Die gibt es, falls der Schüler mindestens sechs Monate nicht mehr am Unterricht ohne spezielle Förderung teilnehmen kann. Der junge Kunde ist von Anfang an umfassend geschützt. Er zahlt jedoch in den ersten drei Jahren nur die Hälfte des Beitrags. In den folgenden fünf Jahren steigt die Prämie.

Karriere-Paket
Über den BU-Schutz hinaus können Kunden mit Upgrade-Paketen individuell vorsorgen – zum Beispiel mit dem neuen Karriere-Paket für 10 Prozent Mehrbeitrag. Das sind die Vorteile des Pakets:
• Der Versicherte erhält 5 Prozent Rabatt auf alle Nachversicherungen.
• Mit dem Starter-Bonus gibt es in den ersten fünf Berufsjahren bei Erwerbsunfähigkeit eine zusätzliche EU-Rente von bis zu 500 Euro. Denn in dieser Zeit sind junge Menschen gar nicht durch den Staat geschützt.
• Die BU-Rente kann auf Wunsch nach Ausbildungs- oder Uniabschluss ohne erneute Gesundheitsprüfung auf bis zu 2.000 Euro verdoppelt werden.
• Mit dem Qualifikationsbonus wird auf Wunsch nach Meister-, Ausbildungs- oder Uniabschluss geprüft, ob ein günstigerer Beitrag möglich ist.
Für diese umfassende BU-Vorsorge müssen Eltern nicht tief in die Tasche greifen: Bei einer monatlichen BU-Rente von 1.000 Euro kostet sie inklusive Karriere-Paket für einen Zehnjährigen rund 15 Euro im Monat.

Lassen Sie sich von uns beraten. Nutzen Sie das Formular, oder melden sich direkt z.b. per Telefon. Die Kontaktdaten befinden sich rechts in der Sidebar.

Interesse? Schicken Sie uns Ihre Kontaktdaten, wir melden uns bei Ihnen!

Vorsorge mit Kinder-Schutz-Police

Unsere Kinder-Schutz-Police stellt eine Form der Vorsorge dar, die auch bezahlbar ist. Der Beitrag bleibt altersbedingt bis zum 20. Lebensjahr konstant.

  • Unfallversicherung
  • Rente Forte, monatlich 500 Euro, die bereits ab 1 % Invaliditätsgrad leistet
  • Krankenhaustagegeld in Höhe von 25 Euro täglich
  • Ergänzung zur Gesetzlichen Krankenversicherung

Tarif CE,
mit Auslandsreisekrankenversicherung, freie Krankenhauswahl, 20 % Zahnersatz

für einen monatlichen Beitrag von nur 9,08 €